Parkos
user
Toggle Navigation
Kiss and Ride Frankfurt: für den kurzen Stopp

Inhaltsverzeichnis

6 Lesezeit

Kiss and Ride Frankfurt: für den kurzen Stopp

Jeder Flughafen ist ein Ort der Bewegung, sei es zum Abfliegen oder zum Ankommen. Dabei sind die meisten Flughäfen so konzipiert, dass sie gut angebunden sind. Ob mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Taxi oder mit dem eigenen Fahrzeug, die Terminalgebäude sind gut über Autobahn und Bundesstraße zu erreichen. Das gilt natürlich auch für die Parkplätze der Flughäfen. Wer nur kurz halten will, hat dabei die Chance, die Kiss and Ride-Parkplätze am Flughafen Frankfurt/Main zu nutzen. Hier erfahren Sie alles Wichtige über die praktischen Haltebuchten.

Das Konzept Kiss & Ride

Das ursprüngliche Konzept der Kiss & Ride Parkplätze kommt aus den Vereinigten Staaten und existiert bereits seit den 50er Jahren. Es war damals nicht unüblich, dass die Frauen ihre Männer zur Arbeit fuhren, um dann das Auto für die Kinderbetreuung und andere Wege während des Tages zu nutzen. Mehrere Autos pro Haushalt waren nicht die Regel. Dieses Konzept verschwand allerdings auch wieder für einige Jahrzehnte und fand erst wieder Anfang der 2000er Beachtung.

Kiss & Ride wurde dabei vor allem für Schulen konzipiert und implementiert. Es sollte eine sichere Alternative sein, damit Kinder in der Nähe von Schulen problemlos und ohne Risiken gebracht und abgeholt werden können. Inzwischen hat sich der Begriff auch andernorts etabliert und ist auch an kleineren Regionalflughäfen wie dem Flughafen Leipzig/Halle zu finden. Die Parkstreifen oder Haltebuchten sind meist auf 10 Minuten begrenzt. So wird gewährleistet, dass das Angebot wie vorgesehen genutzt wird. Doch wofür sind solche kurzen Aufenthalte gut?

Vorteile der Kiss & Ride Parkplätze

Die Kiss & Ride Parkplätze an Flughäfen sind zum An- und Abreisen gut geeignet. Wenn Sie in den Urlaub fliegen wollen, können Sie Verwandte, Freunde oder Bekannte zum Flughafen bringen. Somit brauchen Sie selbst keine Fahrerlaubnis oder ein Fahrzeug. Gerade in ländlichen Gegenden mit lückenhafter Infrastruktur kann das sinnvoll sein. Da Sie nicht mit dem eigenen PKW anreisen, müssen Sie sich auch keine Gedanken darüber machen, wo Ihr Auto während Ihrer Abwesenheit bleibt. Sicherheitsbedenken auf fremden Parkplätzen und das Risiko des Diebstahls entfallen dadurch komplett. Und natürlich fallen auch keine Parkgebühren für lange Aufenthalte an.

Zudem kann in der eigenen Abwesenheit das Auto auch von Drittpersonen genutzt werden, seien es die eigene Familie, Freunde oder Personen des Vertrauens. Trotzdem kommen Sie problemlos und pünktlich zum Flughafen, ohne von den öffentlichen Verkehrsmitteln abhängig zu sein oder ein Taxi zu fahren. Dadurch können Sie sich beim Bringen oder Abholen auch ganz einfach auf eventuelle Verspätungen einstellen und dementsprechend früher oder später losfahren.

Erreichbarkeit am Flughafen Frankfurt/Main

Die Kiss & Ride Parkplätze befinden sich meist in unmittelbarer Nähe, ähnlich der Taxi-Haltebuchten, des Terminalgebäudes. Auch am Flughafen Frankfurt/Main ist dies der Fall. Sie sind dabei sehr gut von der Autobahn zu erreichen, genauer gesagt kann man von der A5 über die B43 in wenigen Minuten an diesen besonderen Parkplätzen halten.

An den größeren Flughäfen gibt es meist zwei verschiedene Kiss & Ride Parkzonen, nämlich für Ankunft und für den Abflug. Somit können Sie also nicht nur Ihre Lieben zum Flughafen bringen, die in den Urlaub fliegen. Auch wenn Freunde und Verwandte zu Besuch kommen und am Flughafen Frankfurt/Main landen, können Sie sie so ganz bequem abholen, ohne lange Wartezeiten.

In Frankfurt befinden sich die Kiss & Ride Parkplätze am Terminal 1 als auch am Terminal 2, und sind mit P17/35 für Ankünfte und P19/39 für Abflüge gekennzeichnet. Sie befinden sich damit fast unmittelbar vor der Abflug- bzw. Ankunftshalle und haben nur wenige Meter bis zum Check-in-Schalter. Diese Parkplätze sind nicht zu verwechseln mit den Kurzzeit-Parkplätzen, die auch an beiden Terminals vorhanden sind.

Weitere wichtige Informationen

Die Kiss & Ride Parkplätze sind auf 10 Minuten begrenzt und können bis zu zweimal am Tag kostenlos genutzt werden. Dabei hilft die Kennzeichenerfassung bei der Kontrolle über die Einhaltung. Hält man an diesen Drop-Off Parkplätzen länger als 10 Minuten, kann es schnell teuer werden. Denn hier gelten andere Tarife als auf den regulären Parkplätzen des Flughafens. Eine halbe Stunde kostet hier ganze 5 € statt 2 €. Es ist also empfehlenswert, die Flugzeiten vorher zu überprüfen, damit man lange Wartezeiten auf diesen Parkplätzen verhindert.

Gerade zu Ferienbeginn, typischen Reisetagen wie Freitag oder Sonntag kann es auch schnell zu längere Wartezeiten kommen. Planen Sie deshalb dies unbedingt ein, wenn Sie jemanden abholen oder bringen wollen. Denn Sie können nicht mitten auf der Straße halten. Alternativ muss man dann wohl oder übel in den sauren Apfel beißen, und einen der regulären Parkplätze am Terminalgebäude nutzen.

Die Kiss & Ride Parkplätze am Flughafen Frankfurt/Main sind perfekt, wenn Sie jemanden absetzen wollen oder nur einen kurzen Zwischenstopp einplanen.